Aufgaben und Ziele

 

 

Pädagogische Prinzipien

Die Münchner Schulstiftung wurde ins Leben gerufen, um die von Marianne v. Borries und Dr. Gustav Chmiel und den mit ihnen befreundeten Dr. Florian und Maria Überreiter begründeten und von Ernst v. Borries und Dr. Dietrich Baruth weiter entwickelten Prinzipien dauerhaft zu gewährleisten.
Die ursprünglichen Prinzipien, die die Grundlage darstellen, waren:

  • die Erziehung zu sozialer Verantwortung,
  • die Erziehung zum europäischen Gedanken,
  • eine freundliche Individualpädagogik leistungsorientierter, aber angstfreier Unterricht,
  • berufliche Bildung,
  • eine breit angelegte kulturelle Förderung.

Inzwischen sind diese Prinzipien zu unseren Pädagogischen Grundsätzen weiterentwickelt worden.

  Pädagogische Grundsätze

  Pedagogical Principles

 


Stiftungszweck

Der Zweck der Stiftung ist die Förderung von Bildung, Erziehung und Kultur.
Realisiert wird dies durch die Trägerschaft von pädagogischen Einrichtungen, indem sie bereits bestehende pädagogische Einrichtungen übernimmt oder neue gründet.
Unmittelbar nach Gründung der Stiftung im Dezember 2005 wurden im Jahr 2006 das Obermenzinger Gymnasium und das Privatgymnasium Dr. Florian Überreiter in die Stiftung übernommen.
Neu gegründet wurden die bilinguale Jan-Amos-Comenius-Grundschule (2009) und das bilinguale Jan-Amos-Comenius-Kinderhaus in Pasing (2010) sowie der Waldkindergarten Lumberjack (2015) in der Aubinger Lohe in München.

Hier finden Sie unsere Broschüre über Ziele und Einrichtungen der Münchner Schulstiftung.

 

Auch in Zukunft will die Stiftung

  • weitere allgemeinbildende und berufliche Schulen oder Einrichtungen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung gründen oder übernehmen oder
  • weitere, vor allem ganztägige Betreuungseinrichtungen insbesondere für Kinder und Jugendliche gründen oder übernehmen oder
  • pädagogische oder kulturelle Veranstaltungen, welche mit den obigen Maßnahmen in ergänzendem oder förderndem Zusammenhang stehen, durchführen.

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Vernissage unseres Schülerprojekts

am 26. Oktober 2017 im Rahmen der Feiern zu "1200 Jahre Menzing" am Obermenzinger Gymnasium

 

20 ausgewählte Schüler/innen aller Jahrgangsstufen werden ihre Arbeit präsentieren und hierbei den Bezug zum Stadtteil Menzing deutlich machen – EINEN BLICK auf eine fiktive Stadtteilentwicklung gewähren. Anschließend feiern wir gemeinsam das „Festjahr 2017: 1200 Jahre Menzing“.

Ein Kaffee- und Kuchenbuffet ist von der Q12 vorbereitet. Das Jazzensemble wird für gute Stimmung sorgen und auch die Presse hat sich angekündigt, um die Künstler zu interviewen.

14:50 – 15:30 Präsentation der Kunstwerke „Ein.Blick“ in der Mehrzweckhalle

15:30 – 15:50 Come together vor dem Original bei Sekt, Kaffee und Kuchen

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und auf Sonne!